Zutaten

  • 250 g     Honig
  • 175 g     Butter
  • 200 g     Zucker
  •   40 ml   Wasser
  •     1 Pck. Vanillezucker
  •     1        Ei
  •     1 TL   Bio Zitronenschale, -abrieb
  •     4 EL   Kakaopulver
  • 650 g     Mehl
  •     4 Pr.   Lebkuchengewürz
  • 100 g     fein gehackte Kalifonische Rosinen
  •               etwas Milch

Zuckerguss & Deko

  •     3 St. Eiweiß
  • 600 g    Puderzucker
  •              etwas Zitronensaft
  •              etwas Zucker
  •              etwas Rosinen, Nüsse, Anisstern

Zubereitung

 

Honig, Butter, Zucker, Vanillezucker und Wasser in einen Topf geben. Unter Rühren erhitzen, bis der Zucker aufgelöst ist. Danach kurz abkühlen lassen. In einer zweiten Schüssel das Ei verquirlen. Die frische Zitronenschale, Kakaopulver, Mehl, Rosinen und die Gewürze hinzugeben und alles miteinander vermischen. Die Honig-Buttermischung hinzugeben und alles mehrere Minuten miteinander verkneten. Weiter abkühlen lassen. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und über Nacht in den Kühlschrank stellen Dieser wird im Kühlschrank fest, einen Tag ruhen lassen.

Den Teig vor dem Ausrollen bei Zimmertemperatur stehen lassen. Anschließend kurz kneten und dann auf leicht bemehlter Arbeitsfläche flach 3mm ausrollen. Einen großes O (ca. 26 cm Durchmesser) ausschneiden. Das O sollte eine Breite von 2 cm haben. Dann Sterne mit verschiedenen Formen ausstechen und auf Bleche mit Backpapier legen. Ofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen. Je nach Größe.ca. 5-15 Minuten backen (kleine Sterne benötigen weniger Backzeit).

Das Eiweiß steif schlagen, den gesiebten Puderzucker hineinrieseln lassen. Der Zuckerguss sollte nicht zu fest sein, sonst kann man ihn nicht aufspritzen. Dann noch etwas Eiweiß oder Zitronensaft hinzufügen. Die Sterne mit dem Zuckerguss verzieren. Zum Schluss die dekorierten Sterne mit Zuckerguss auf das O kleben. Zum Schluss mit Rosinen, Nüssen und Sternanis verzieren.

Tipp: Dieser Teig eignet sich ebenfalls gut dafür, Christbaumschmuck zu backen.